Familienarbeit – Elternaktivierung

Das Modul Familienarbeit ist eine zusätzliche, im Hilfeplan vereinbarte modulare Leistung über die sog. „Kontaktpflege“ nach § 6 Abs. 2b Rahmenvertrag Baden-Württemberg hinaus. Die zusätzliche Eltern- und Familienarbeit basiert auf den systemischen Grundlagen und geht über die „allgemeine Zusammenarbeit und Kontaktpflege“ nach § 6 Abs. 2b RV nach § 27 f SGB VIII hinaus. Es handelt sich um keine Regelleistung. Sie wird auf den Erziehungsbedarf abgestimmt und auf dem Hintergrund einer wertschätzenden Haltung gegenüber Eltern bzw. der Familie geleistet. Die Hilfe wird sowohl in der Einrichtung als auch aufsuchend geleistet.

Zielgruppen

  • Familien, sie motiviert sowie zeitlich und räumlich in der Lage sind, intensiv an der konkreten und zeitnahen Verbesserung der Erziehungsbedingungen in der Familie mit dem Ziel der Rückführung des Kindes i. d. R. in den nächsten 6 Monaten mitzuarbeiten.
  • Familien, deren Kind/ Kinder bei uns stationär betreut werden, mit erhöhtem Beratungs- und Begleitungsbedarf in konfliktbelasteten Ausgangslagen, z. B. in Trennungs- und Scheidungssituationen.
  • Begleitung des Kindes und der Familie im häuslichen Umfeld.

Ziele

  • Verbesserung der Erziehungs- und Entwicklungsbedingungen in der Familie bzw. Stärkung der Familie als Gesamtsystem.
  • Verbesserung der Vater-Mutter-Kind-Beziehung.
  • Verbesserung der Vater- Mutter-Kind-Beziehung und Verbesserung der Akzeptanz der Hilfe mit dem Ziel der Steigerung der Motivation zur Mitarbeit für die Rückführung des Kindes in die Herkunftsfamilie.

Leistungen

Förderung eines funktionsfähigen Erziehungssystems 

Unter anderem mit Hilfe von systemischen Instrumenten wird an der Entwicklung eines funktionsfähigen Erziehungssystems gearbeitet. Ziel ist eine gemeinsame kooperative Haltung mit möglichst wenigen Konkurrenzgefühlen zu entwickeln.

Stabilisierung und Entwicklung des (erweiterten) Familiensystems durch systemische Intervention und Beratung 

Intensive Reflexion des Erziehungsverhaltens und des Umgangs miteinander. Intensive Stärkung der Elternkompetenz zur Vorbereitung der Rückführung.